Retter_1920-640.jpg DRK Kreisverband Rotenburg an der Fulda e.V.
Ausbildung RettungssanitäterAusbildung Rettungssanitäter

Sie befinden sich hier:

  1. Rettungsdienst
  2. Ausbildung
  3. Ausbildung Rettungssanitäter

Sven Kastenhuber

Ausbildungsleiter
Rettungsdienst 

Tel: 06623/9235-27

E-Mail

Alte Wiese 6
36199 Rotenburg an der Fulda

Beschreibung Rettungssanitäter (w/m):

Die Ausbildung zum Rettungssanitäter (m/w) ist in keinem Gesetz geregelt. Sie erfolgt gemäß den Grundsätzen zur Ausbildung des Personals im Rettungsdienst des Bund-Länder-Ausschusses "Rettungswesen" vom 20. September 1977 und umfasst mindestens 520 Stunden. Rettungssanitäter unterstützen Notfallsanitäter (m/w) und Rettungsassistenten (m/w) bei der Versorgung von kranken oder verletzten Personen. Die 520 Stunden-Ausbildung verteilt sich auf vier Ausbildungsabschnitte: 

  • 160 Stunden entfallen auf die theoretische Ausbildung auf einer Rettungsdienstschule, dort wird Basiswissen vermittelt.
  • 160 Stunden entfallen auf ein klinisches Praktikum, dort werden pflegerische sowie Maßnahmen in der Versorgung von Notfallpatienten vermittelt.
  • weitere 160 Stunden entfallen auf die Unterweisung und praktische Tätigkeit auf einer Lehrrettungswache.
  • abschließend wird ein vierzigstündiger Abschluss- und Prüfungslehrgang absolviert, in dem schriftlich, praktisch und mündlich die berufliche Eignung des Prüflings getestet wird.

Die Ausbildung kann in Vollzeit (ca. 4 Monate) oder in Teilzeit (ca. 12 Monate) absolviert werden. Im Hessischen Rettungsdienst Gesetz (HRDG) ist dann eine jährliche Pflichtfortbildung von 38 Stunden vorgeschrieben, um weiter im Rettungsdienst eingesetzt werden zu können.

Voraussetzungen: 

  • Mindestalter: 18 Jahre
  • Mindestens Hauptschulabschluss oder eine abgeschlossene Berufsausbildung
  • Ärztliches Attest über die gesundheitliche Eignung für die Arbeit im Krankentransport / Rettungsdienst

Spätestens zur Abschlussprüfung:

  • eintragsfreies, polizeiliches Führungszeugnis (zur Prüfung nicht älter als 6 Monate)
  • Führerschein der Klasse C1 oder C1E oder CE (spätestens zum 160 Std. Praktikum auf der Lehrrettungswache)