Retter_1920-640.jpg DRK Kreisverband Rotenburg an der Fulda e.V.
Ausbildung NotfallsanitäterAusbildung Notfallsanitäter

Sie befinden sich hier:

  1. Rettungsdienst
  2. Ausbildung
  3. Ausbildung Notfallsanitäter

Sven Kastenhuber

Ausbildungsleiter
Rettungsdienst 

Tel: 06623/9235-27

E-Mail

Alte Wiese 6
36199 Rotenburg an der Fulda

Beschreibung Notfallsanitäter (w/m):

Die Berufsbezeichnung Notfallsanitäter löst die Berufsbezeichnung Rettungsassistent ab, seitdem das neue Notfallsanitätergesetz (NotSanG) am 1. Januar 2014 in Kraft getreten ist. Doch nicht nur die Berufsbezeichnung hat sich geändert, auch die Ausbildung und das Berufsbild wurden novelliert.

Notfallsanitäter (m/w) führen medizinische Maßnahmen der Erstversorgung durch bzw. assistieren bei der ärztlichen Notfall- und Akutversorgung von Patienten. Außerdem stellen sie die Transportfähigkeit von Patienten sicher und überwachen deren medizinischen Zustand während des Transports.

Notfallsanitäter (m/w) ist eine bundesweit einheitlich geregelte Ausbildung über 3 Jahre. Sie teilt sich in verschiedene Ausbildungsabschnitte auf: Blockunterricht auf einer staatlich anerkannten Rettungsdienstschule, Klinikpraktika sowie Praktika auf einer Lehrrettungswache. Am Ende dieser dreijährigen Ausbildung findet eine staatliche Prüfung statt, die aus einem schriftlichen, praktischen sowie mündlichen Teil besteht.

Auch der Notfallsanitäter (m/w) muss gem. HRDG jährlich eine 38 Stunden Pflichtfortbildung absolvieren inkl. einer jährlichen Überprüfung durch den ärztlichen Leiter Rettungsdienst, wo eine schriftliche / praktische sowie mündliche Überprüfung stattfindet um weiter in speziellen Situationen teilweise ärztliche Maßnahmen zu ergreifen, wenn der Notarzt noch nicht am Einsatzort ist um den Patienten zu stabilisieren und weitere Gefahren vom Patienten abzuwehren.

Voraussetzungen

  • Mindestalter: 18 Jahre
  • Mindestens Hauptschulabschluss oder eine abgeschlossene Berufsausbildung
  • Ärztliches Attest über die gesundheitliche Eignung für die Arbeit im Krankentransport / Rettungsdienst
  • eintragsfreies, polizeiliches Führungszeugnis
  • Führerschein der Klasse B (Klasse C1 wird während des ersten Ausbildungsjahres gemacht)